„Es wäre schön, wenn die CDU beim Thema Verkehrswende wirklich aufwachen würde.“

Die Bergheimer CDU hat festgestellt, dass sich bei Bus und Bahn was tun muss, damit Autopendler umsteigen. Beginnt endlich ein Umdenken bei den Konservativen im Kreis?

CDU im KReis muss beim Thema Verkehrswende endlich aufwachen

Mit einer eigenen Umfrage hat die CDU Bergheim festgestellt, das Autopendler mit dem ÖPNV-Angebot nicht zufrieden sind und öffentliche Verkehrsmittel zu teuer finden. Dies kommentiert der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Dierk Timm:

„Ich bewerte es als gutes Zeichen, dass nun auch Teile der CDU ernsthaft das Thema Mobilitätswende anpacken wollen. Jahrelang sind weitreichende Angebotsverbesserungen im Busverkehr immer wieder an der Koalition von CDU und Grünen im Kreistag gescheitert. Auch in Städten wie Pulheim scheitert die Einführung eines Stadtbusangebots an der schwarz-grünen Ratsmehrheit.

Beim Thema Preisgestaltung muss die CDU mal intern klären, ob sie es ernst meint. Die letzte Preisrunde im VRS ist nur dank der konsequenten Intervention der SPD-Vertreter deutlich abgemildert worden. Auch die von uns angeregte Bewerbung als Modellregion für ein attraktives, modernes Preissystem im öffentlichen Nahverkehr ist nicht so konsequent, wie wir uns das eigentlich gewünscht hätten. Aber immerhin bewegen wir uns jetzt endlich in die richtige Richtung.

Der Verweis auf die Komfortverbesserungen im Busverkehr ist schon fast frech. Bereits vor fünf Jahren haben wir das Thema WLAN in Bussen im Verkehrsausschuss auf die Agenda gesetzt. Auch beim Thema alternative Antriebsformen hängen wir gegenüber den Nachbarkreisen und Köln weit zurück, obwohl wir das Thema schon seit Jahren immer wieder auf die Agenda setzen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn unsere Anträge zur Verbesserung des Öffentlichen Nahverkehrs in Zukunft nicht pauschal abgelehnt werden. Dann geht es vielleicht wirklich mal voran mit der Verkehrswende.“

Mehr zu diesem Thema:

Wer schon die Jüngsten nicht für Bus und Bahn begeistern will, kann es mit dem Klimaschutz nicht besonders ernst nehmen

VRS soll Modellregion für modernen ÖPNV werden

Fahrgastinformationssysteme sind endlich ausgeschrieben

Ein neuer ÖPNV wird kommen – Preisspirale gebrochen!

Kostet Bus-Pleite vor Vergabekammer den Kreis 1 Mio. Euro?

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.