Jamaika-Koalition will Klimaschutz erneut vertagen

Der Kreis soll endlich ambitionierte CO2-Einsparungen anstreben und bis dahin durch Zertifikatankauf oder die Unterstützung von Klimaprojekten rechnerisch CO2 neutral werden. Unser Antrag vom Juni wurde zunächst verwiesen und nun wohl vertagt...

Jamaikakoalition vertagt Klimaschutz

Eigentlich sollte im anstehenden Ausschuss für Umwelt, Kreisentwicklung und Energie der bereits im letzten Kreisausschuss gestellte Antrag der SPD-Fraktion beraten werden, den Rhein-Erft-Kreis bis zum Erreichen der gesteckten Klimaziele aus eigener Kraft durch Kompensationsmaßnahmen  schon einmal rechnerisch CO2-neutral zu machen. Nun liegt ein Antrag der Jamaika-Koalition vor, diesen Punkt auf den nächsten UKE-Ausschuss im November zu vertagen, weil die Verwaltung es nicht geschafft hat, zu anstehenden Termin einen entsprechenden Fachvortrag zu organisieren.

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Dierk Timm, sagt dazu:

„Der Umgang von Verwaltung und Jamaika-Koalition mit dem Thema ist enttäuschend. Bereits im Juni hatten wir Handlungsoptionen dargelegt, die vom Ankauf von CO2-Zertifikaten bis zu echten Kompensationsmaßnahmen durch Aufforstungen und Klimaschutzprojekte reichte. Dass die Grünen nun eine Vertagung mittragen, ist allerdings überhaupt nicht nachzuvollziehen. Gibt es bei den Grünen denn niemanden, der dem Rest der Koalition erläutern kann, dass es sinnvoll ist den CO2-Ausstoß des Kreises zu kompensieren?

Der Rhein-Erft-Kreis könnte innerhalb eines Tages nettoemmissionsfrei werden, wenn der politische Wille bei den Mehrheitsfraktionen dazu bestünde. Wir werden auf jeden Fall weiter dafür werben, dass der Kreis diesen Schritt im  Sinne des Klimaschutzes macht. Gleichzeitig drängen wir darauf, dass wir unsere  Ziele  ambitionierter fassen und auch die durch die Dieselbusse der REVG verursachten Emissionen in der Kompensationsmenge mitberücksichtigen.“

Zitat Dierk Timm: Der Kreis könnte direkt klimaneutral sein, warum machen wir das nicht einfach?

Mehr zum Thema Jamaika-Koalition und Umweltschutz:

Klimaschutz im Rhein-Erft-Kreis kommt unter Jamaika nur gemächlich voran

Grüne und CDU lehnen Verbot von Glyphosat ab