Problemfall Bahnhof Sindorf

Anlässlich einer morgendlichen Wahlkampfaktion war ich früh morgens in Sindorf am Bahnhof. Dabei konnte ich live miterleben, was sich auf den Bahnsteigen in der Rushhour abspielt.

Es ist toll, dass die S-Bahn so gut angenommen wird. Alle Prognosen gehen von weiteren Steigerungen der Fahrgastzahlen aus. Und das muss auch so sein, wenn wir die Stauprobleme und Verkehrsbelastungen in den Griff bekommen wollen. Um so ärgerlicher ist es, dass der viel benutzte S-Bahn Haltepunkt Sindorf momentan über einen zu kleinen Bahnsteig verfügt.

 

Dies wurde meinen Begleitern und mir heute wieder einmal live vor Augen geführt. Am frühen Morgen haben wir Äpfel und Infomaterial an die Pendler verteilt und konnten direkt miterleben, wie problematisch die Situation wirklich ist.

Hier drängen sich die Menschen zu den Stoßzeiten und es kommt immer wieder zu gefährlichen Szenen. Das darf kein dauerhafter Zustand bleiben. Deshalb werde ich weiter in meiner Funktion im NVR dafür werben, dass sich hier endlich was tut. Gleichzeitig ist aber auch klar, dass die Stadt Kerpen hier ebenfalls mit ins Boot geholt werden muss. Deshalb wird auch die SPD Kerpen dafür sorgen, dass sich die Stadt nicht aus der Verantwortung stiehlt. Gleichzeitig ist es gut zu wissen, dass wir einen Landtagsabgeordneten in Guido van den Berg haben, dem das Thema S-Bahn nicht nur am Herzen liegt, sondern der den Ausbau des S-Bahn Netzes gemeinsam mit mir entwickelt und vorangetrieben hat.

 

Dierk Timm: Was ist der NVR? auf Youtube

Datenschutz

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.